Alltägliches

Umzugsimpressionen

Ein Grund dafür, dass es hier in letzter Zeit wieder ruhiger gewesen ist, ist neben dem Ende meiner Ausbildung definitiv unser Umzug. Die letzten Wochen hatten es wirklich in sich und haben uns einiges an Kraft und Energie geraubt.

Bereits vor drei Wochen begannen wir damit mein altes Kinderzimmer „frisch“ zu machen. Nach meiner Arbeitszeit im Praktikum fuhren wir zu meiner Mutti, schmissen meine noch übriggebliebenen Möbel raus und malerten die Wände.

Umzug (2)

In der vergangenen Woche ging es dann unserer ersten gemeinsamen Wohnung an den Kragen. Wir missteten aus und verstauten das, was bleiben durfte in Kartons. Wir verkauften noch ein paar Möbel, malerten die Wände in allen Räumen weiß – und letztendlich fuhren wir alle Kisten und unsere übrigen Möbel zu unserem neuen „Zuhause auf Zeit“.

Umzug (3)

Dort angekommen, verstauten wir die Dinge, die wir bis zu unserer Abreise nicht brauchen werden auf dem Dachboden, stellten die Möbel so platzsparend wie möglich auf und verräumten Kleidung & Co. in den Schränken.

Somit ist das Kapitel „Schwerin“ abgeschlossen und wir sind bereit für unser großes Abenteuer. ♥

IMG_3020

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s